Warum es sich lohnt….

Warum es sich lohnt….

über dein Online-Dating Profil nachzudenken.

Den richtigen Partner zu finden ist nicht immer einfach, weder im realen Leben noch im Netz.

Online-Dating hat jedoch einige Vorteile.

Such dir eine Plattform aus, die zu dir und dem was du suchst, passt.  Hier solltest du ein bisschen recherchieren. Es gibt viele Online-Dating Seiten für die seriöse Partnersuche in verschiedenen Altersbereichen. Die meisten sind kostenpflichtig.
Du kannst dich zwar bei fast allen kostenlos anmelden und dein Profil erstellen, aber die Kontaktaufnahme zu anderen Mitgliedern ist meistens nur sehr eingeschränkt oder gar nicht möglich.

Eine Online-Dating Seite, auf der man auch ohne kostenpflichtige Mitgliedschaft jemanden
kennen lernen kann, ist Bildkontakte.
Profile werden nur mit Foto freigeschaltet,  und man kann auch als kostenloses Mitglied Nachrichten schreiben.  Komfortabler wird es jedoch mit einem Upgrade, für zahlende Mitglieder gibt es viel mehr Such- und Filterfunktionen, die Bilder lassen sich in optisch ausreichender Größe anzeigen usw.
Wenn du dich neu anmeldest, wird dir ein einmaliges Sonderangebot für eine
Premium Mitgliedschaft für ca. 5 €/für einen Monat angezeigt, aber eben nur bei der Neuanmeldung.

Werbung




Es gibt auch Online-Dating Seiten, die sich auf bestimmte Themen spezialisiert haben, wie beispielsweise für Musik Interessierte oder Reisen oder Sport u.v.m.  Diese sind fast immer kostenlos.

Des weiteren gibt es natürlich auch noch die Casual-Dating-Seiten, wo du dich anmelden kannst, wenn du in erster Linie ein amouröses Abenteuer suchst.

 

Eines haben alle Online-Dating Portale gemeinsam, du musst ein Profil über dich schreiben.

Deine Chance, dich selbst darzustellen.

Hier kannst du beschreiben, wer du bist, was dich ausmacht, was dir wichtig ist,
was du dir wünscht und wofür.
Überlege dir einen guten “Nickname”, der zu dir passt und ein bisschen über dich aussagt.
Lade ein gutes Foto von dir als Profilbild hoch.
Mach dir Gedanken über deinen Profiltext. Neben den üblichen Angaben zur Person wie Geschlecht, Alter, Familienstand und Aussehen nutze die Möglichkeit, etwas über dich zu schreiben.

Aber bitte schreibe hier nicht deinen gesamten Lebenslauf rein und auch nicht im Stil einer Bewerbung.
Überlege dir was dir besonders wichtig ist und versuche das auf drei/vier Punkte zu begrenzen.
Wenn du es dann noch schaffst, was speziell dich ausmacht, in zwei bis drei Sätzen bildhaft zu beschreiben; – perfekt!
Die Idee hierfür findest du wenn du über Eigenschaften oder Situationen nachdenkst, wo du sagen könntest, typisch ich.
Zum Schluss beschreibst du noch,  was du suchst. Versuch auch das auf zwei/drei Punkte zu beschränken.
Hier gilt, weniger ist mehr.

So ein Profiltext ist natürlich nicht in Stein gemeißelt und du kannst ihn später immer wieder verändern.
Probiere einfach ein bisschen herum und schau dir an, was passiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.